Das Wort Stop, wobei eine Händfläche den Buchstaben O darstellt
pixabay CC-0 by geralt

Arbeitsblatt zu sexuellen Übergriffen bei und durch Grundschüler*innen

Manchmal kann Spaß auch schnell in Ernst umschlagen. Doch wo sind die Grenzen, welches Verhalten ist okay und welches nicht? Um diese Fragen zu reflektieren möchten wir euch gerne ein Arbeitsblatt vorschlagen.

Dabei handelt es sich um ein Arbeitsblatt vom Zartbitter e.V., welches sich für das Thema „sexuelle Gewalt und Grenzen setzten“ eignet.

Dieses kann für Grundschüler*innen aber auch für die Fort- und Weiterbildung von Fachkräften (Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen,…) genutzt werden.

Auf dem Arbeitsblatt sind 14 Bilder mit unterschiedlichen Situationen zu sehen, die bewertet und eingeordnet werden sollen. Die Teilnehmer*innen sollen so entscheiden, ob es sich bei der gezeigten Situation um einen sexuellen Übergriff handelt.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten das Arbeitsblatt auszufüllen:

Eine Variante besteht darin, zunächst alle Teilnehmer*innen das Arbeitsblatt selbstständig ausfüllen zu lassen und im Anschluss jede Situation und Antwort zu besprechen.
Oder die Situationen werden gleich gemeinsam besprochen und ausgewertet.
Bei beiden Varianten können die Teilnehmenden auch nach ihren eigenen Erfahrungen gefragt und mit einbezogen werden. So können sie weitere Beispiele ergänzen oder erzählen, wie sie mit der jeweiligen Situation umgegangen sind bzw. jetzt damit umgehen würden.

Die Bilder sind kindgerechte Zeichnungen, die einfach zu erfassen sind. Allerdings sollten die Kinder bereits lesen können, um das Arbeitsblatt auszufüllen. Schwierige Worte sollten von der anleitenden Person im Vorfeld oder ggf. noch einmal während des Ausfüllens erklärt werden.

50 dieser Arbeitsblätter kosten 7,50€ und können hier bestellt werden:
https://zartbitter-shop.de/shop/sexuelle-uebergriffe-durch-kinder-im-vor-und-grundschulalter-ja-oder-nein-illustriertes-arbeitsblatt-fuer-fachkraefte/
(Kurzlink: https://t1p.de/a6v8)

Wie findet ihr die Arbeitsblätter und habt ihr sie vielleicht schon mal genutzt? Schreibt es uns bitte in die Kommentare!

 

Verfasst von: Johanna Walsch, Sexualpädagogin, Beraterin und Beratungsstellenleiterin pro familia Eisleben

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Bitte akzeptiere die Datenschutzerklärung

Bitte akzeptieren

* Diese Felder sind erforderlich.