Eine Illustration von zwei Gesichtern, die sich küssen.
pixabay CC-0 by Patricia_Roman

Wie geht Küssen?

Im Videoprojekt „Pausengeflüster“ findet ihr kurze Erklärungen zu häufig gestellten Fragen von Kindern und Jugendlichen. „Wie geht eigentlich Küssen?“ wird neben "Konsens" und "Liebeskummer" in Alltagssprache und leichter Sprache beantwortet.

Niko und Birte vom Familienplanungszentrum Balance in Berlin beantworten Fragen, die Kinder und Jugendliche an pausengefluester@fpz-berlin.de geschickt haben. Diese Videos können über die Plattform „vimeo“ abgespielt werden.

In einem Intro-Video erklären die beiden, welche Themen und Fragen von Kindern und Jugendlichen gestellt werden könnten – zum Beispiel „Gefühle besprechen“, „Verhütung verstehen“, „Begriffe kennenlernen“ oder „sexuelle Rechte“. Dort rufen sie dazu auf, die Fragen einzuschicken.

Die Video-Antworten auf diese Fragen stehen „in Alltagssprache“ und „Leicht erklärt“ (leichte Sprache) zur Verfügung.

Wir wollen euch hier ein Beispiel beschreiben:

Titel: „Wie geht Küssen“ (leicht erklärt)

Quelle: https://www.fpz-berlin.de/Pausengefluester-ein-sexualpaedagogisches-Videoprojekt-974039.html
(Kurz-Link: https://t1p.de/s90e)

Dauer: 2:20 Minuten

Was thematisiert wird:

  • Warum küssen sich Menschen? (Beispiele für ritualisierte Küsse (bspw. zum Abschied))
  • Nähe beim Küssen, Berührungen, Augenkontakt
  • Beispiele für individuelle Vorlieben beim Küssen: stürmisch, zärtlich, trocken, feucht
  • weitere erklärende Worte: es gibt Küsse mit Zunge, wieviel Zunge einsetzen und was lieber nicht, massieren der Zunge mit der eigenen Zunge
  • Hinweis zu „Kusspause“ z.B. um Spucke runter zu schlucken
  • Motivation miteinander zu reden, wie es der*dem anderen gefallen hat
  • Aufforderung sich Auszuprobieren, da niemand als perfekte*r Küssende geboren wird
  • Abschlussfrage zum Thema Konsens: „Wen darf ich küssen?“ – Antwort: „Die Person, die du küssen willst, wenn es die andere Person auch möchte.“

Wir sind gespannt, welche weiteren Antworten hier noch entstehen.

Wie gefällt euch dieses Video? Könnt ihr euch vorstellen, diesen Film einzusetzen in euren Veranstaltungen? Oder habt ihr ihn schon mal eingesetzt und wollt uns von euren Erfahrungen berichten?

 

Dieser Beitrag wurde verfasst von Katja Wollmer, Referentin für Sexuelle Bildung, pro familia Bundesverband.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Bitte akzeptiere die Datenschutzerklärung

Bitte akzeptieren

* Diese Felder sind erforderlich.