Ausschnitt von Rollstuhl
istockphoto.com ©AnnaStills

Youtube-Video – Deva u Andi

Sexualassistenz  und – begleitung ist ein Tabuthema. Dabei ist Sexualität natürlich auch ein wichtiges Thema bei Menschen, die behindert werden. Wer etwas mehr darüber wissen möchte, dem empfehlen wir dieses Youtubevideo:

Sie selbst erzählt, mit welchem Feingefühl sie vorgehen muss und welche Standards sie für ihre Arbeit hat. Dabei geht sie auch darauf ein, dass nicht für alle Menschen Sexualität erfahren mit Geschlechtsverkehr zu tun haben muss und wie sie damit umgeht. Tantra, Massagen und Berührungen stehen für Deva Busha im Mittelpunkt ihrer Sexualbegleitung. Im Video erklärt sie, ihren Bezug zu diesen Themen und zeigt ebenso diesbezüglich eine Verbindung zu Menschen, die behindert werden auf.

Im Video wird außerdem ein Einblick in Deva Bushas Beziehung gewährt. Ihren Partner, Andreas Vega, hat sie bei der Arbeit kennengelernt. Er erzählt, welche Schwierigkeiten aber auch welche Vorteile ihre Beziehung hat. Trotzdem gäbe es immer wieder Menschen, die ihm Gewalt gegenüber seiner Partnerin unterstellen würden. Diese Menschen unterscheiden nicht zwischen „Zwangsprostitution“ und dem selbst gewählten Beruf der Sexualassistenz. Deva Busha geht ebenfalls im Beitrag auf den Vergleich von Sexualbegleitung und Sexarbeit ein. Zu Wort kommt auch ein Neffe von Andreas Vega, welcher das Thema Sexualbegleitung auch aus seiner Sicht noch einmal einschätzt.

Der Beitrag eignet sich besonders für die Fort- und Weiterbildung bzw. sexuelle Bildung von Fachkräften, die mit Menschen, die behindert werden, arbeiten. Durch das Video können sie einen kleinen Einblick in den Bereich der Sexualassistenz bzw. –begleitung bekommen und sensibilisiert werden. Darauf Aufbauend können auch weitere Aspekte für die sexuelle Bildung bzw. der Umgang mit Sexualität bei Menschen, die behindert werden, besprochen werden.

Da das Video auf Youtube online verfügbar ist, lässt es sich sowohl für Onlineveranstaltungen, als auch bei Präsenzveranstaltungen (sofern ein Internetzugang vorhanden ist) nutzen.

Hier kommt ihr zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=Euhx4x8HOyk.

Habt Ihr Euch das Video schon einmal angesehen? Wie sind Eure Meinungen dazu? Schreibe es uns bitte in die Kommentare.

 

Verfasst von: Johanna Walsch, Sexualpädagogin, Beraterin und Beratungsstellenleiterin pro familia Eisleben

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Bitte akzeptiere die Datenschutzerklärung

Bitte akzeptieren

* Diese Felder sind erforderlich.